Univ.-Prof. Dr. Dr.h.c. Paul Oberhammer

emer. o. Univ.-Prof. Dr. DDr. h.c. Walter Rechberger

 

030245 Schweizerisches und österreichisches Zivilprozessrecht im Vergleich (gemeinsam mit Prof. Dr. Thomas Sutter-Somm, Universität Basel) - für DiplomandInnen und DissertantInnen

 

2 Stunde(n), 4 ECTS-Credits

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Unterrichtssprache: Deutsch

Beschränkte Teilnehmerzahl

Vorbesprechungstermin: Do, 8.3.2018, 12.00 - 14.00 Uhr, Sem31

Begrüßungsabend: Mi, 25.4.2018, 17.00 Uhr, Dachgeschoss Juridicum

Seminartermine:

Do, 26.4.2018, 14.00 bis 18.00 (Notariatskammer; Landesgerichtsstraße 20, 1010 Wien)

Fr, 27.4.2018, 9.00 bis 12.00 Uhr (Notariatskammer; Landesgerichtsstraße 20,1010 Wien)

 

 

Inhalt

In Zusammenarbeit mit der Universität Basel ist das Ziel dieses Seminars rechtsvergleichend Unterschiede zwischen schweizerischem und österreichischem Zivilprozessrecht zu erarbeiten.

Am ersten Tag des Seminars, welches in Wien stattfindet, werden die Studenten/ Studentinnen der Universität Basel, die die gleichen Themenstellungen behandeln, mit den Studenten/Studentinnen der Universität Wien gepaart. Anschließend soll eine gemeinsame, rechtsvergleichende Präsentation vorbereitet werden. Somit soll allen Studierenden die Möglichkeit gegeben werden einen Einblick in das schweizerische bzw. österreichische Zivilprozessrecht, sowie in die rechtsvergleichende Arbeit zu erlangen.

Die folgenden Themen werden bei der Vorbesprechung verteilt:

  1.   Das schweizerische / österreichische Zivilprozessrecht im Zeitwandel
  2.   Mediation und Schlichtung
  3.   Die Verwirklichung des sozialen Zivilprozesses in der ZPO
  4.   Eventualmaxime im erst- und zweitinstanzlichen Verfahren
  5.   Mündlichkeits- und Unmittelbarkeitsgrundsatz in der ZPO
  6.   Säumnisurteil und Säumnisfolgen
  7.    Der einstweilige Rechtsschutz

 

Mindestanforderungen für Teilnahme

DiplomandInnen/DissertantInnen

 

Art der Leistungskontrolle

Präsentation, sowie Mitarbeit; Seminararbeit (DiplomandInnen)

 

 

 

Anmeldung

Bewerbung ab jetzt bis 1. März 2018 per E-Mail an leonie.liebenwein@univie.ac.at inklusive Lebenslauf, Sammelzeugnis, Matrikelnummer, sowie der Angabe, ob die Teilnahme als DiplomandIn oder DissertantIn erfolgen soll.