Univ.-Prof. Dr. Christian Koller


030116 VO Zivilverfahrensrecht I: Außerstreitverfahren


2 Stunde(n), 3 ECTS-Punkte

Unterrichtssprache: Deutsch

Ort und Zeit: 
Montag, 9.00 -11.00 Uhr, Sem 20
Dienstag, 9.00 -11.00 Uhr, Sem 20
Mittwoch, 9.00 -11.00 Uhr, Sem 20

Beginn: 7.11.2017

Ende: 13.12.2017

Inhalt

Die Zivilverfahren dienen insb zur Klärung materiellrechtlicher Streitigkeiten im Erkenntnisverfahren sowie zur Verwirklichung von Forderungen mittels Exekutions- oder Insolvenzverfahren. In der Hauptvorlesung im WS 2017/18 wird das Erkenntnisverfahren in seinen Erscheinungsformen Zivilprozess und Außerstreitverfahren dargestellt. Die Exekutions- und Insolvenzverfahren werden im SS 2018 besprochen.

Aus folgenden Gründen bietet die Hauptvorlesung einen wesentlichen Bestandteil einer optimalen Prüfungsvorbereitung:

  • Aktualität und Vollständigkeit: in den Lehrbüchern allenfalls noch nicht berücksichtigte Gesetzesnovellen werden im Zusammenhang mit dem Prüfungsstoff erörtert.  
  • Verständlichkeit: ein besonderes Augenmerk wird auf jene Fragestellungen gelegt, die allein an Hand des Studiums von Lehrbüchern schwer zu verstehen sind, wobei das Verständnis für das Zivilverfahrensrecht vor allem auch durch Aufzeigen von Querverbindungen zwischen den einzelnen Bereichen gefördert wird. 
  • Falllösung und Praxisnähe: der Prüfungsstoff wird an Hand von kleineren Beispielfällen aus der Praxis veranschaulicht; gleichzeitig wird dabei die für die Modulprüfung erforderliche Falllösungstechnik vermittelt.