Ass.-Prof. Dr. Ulrike Frauenberger-Pfeiler - Modulprüfung aus Zivilverfahrensrecht

 

 

Zur Prüfung

Eine Prüfung dauert durchschnittlich 20 - 30 Minuten und umfasst eine oder zwei Fragen zum Zivilprozessrecht, eine zum Exekutionsrecht und eine weitere zum Außerstreitverfahren oder Insolvenzrecht. Zumindest eine Frage wird in Form eines kleinen Fallbeispieles gestellt. Eine Gesetzesausgabe kann verwendet werden. Die Kandidaten werden in der Gruppe oder einzeln geprüft, Fragen idR nicht weitergegeben.

Stoffabgrenzung: Das Erkenntnisverfahren bildet den Schwerpunkt des Prüfungsstoffes (einschließlich Außerstreitrecht, allgemeiner Teil). Nur in Grundzügen werden das Zuständigkeitsrecht, die besonderen Verfahrensarten, das arbeits- und sozialrechtliche Verfahren sowie der besondere Teil des Außerstreitrechts geprüft.
Im Exekutionsrecht bildet der allgemeine Teil den Schwerpunkt. Nur in Grundzügen werden die Liegenschaftsexekution, die Fahrnisexekution, die Forderungsexekution, der einstweilige Rechtsschutz, die Sicherstellungsexekution und die übrigen Exekutionsarten geprüft.
Das Insolvenzrecht wird in Grundzügen geprüft.

Der Besuch von Lehrveranstaltungen ist zu empfehlen. Das für die Prüfung besonders relevante Verständnis für die Zusammenhänge des Zivilverfahrensrechts kann leichter erreicht werden. Weiters kann die zum Teil fehlende Aktualität der Lernbehelfe einfacher ausgeglichen werden.

Grundkenntnisse des Zivilrechts sind für das Verständnis des Prüfungsstoffes unentbehrlich. 

 

Diese Vorgaben gelten auch für Nostrifikantinnen und Nostrifikanten.

 

Empfohlene Literatur zur Prüfungsvorbereitung

Streitiges Erkenntnisverfahren:

  • Rechberger/Simotta, Grundriss des österreichischen Zivilprozessrechts8 (Manz 2010)
  • Kodek/Mayr, Zivilprozessrecht2 (WUV 2013)

Außerstreitverfahren:

  • Klicka/Oberhammer/Domej, Außerstreitverfahren5 (Manz 2014) oder
  • Mayr/Fucik, Das neue Verfahren außer Streitsachen4 (WUV 2013)

Europäisches Zivilprozessrecht:

  • Mayr, Europäisches Zivilprozessrecht (WUV 2011)

Exekutionsrecht:

  • Rechberger/Oberhammer, Exekutionsrecht5 (WUV 2009) oder
  • Neumayr/Nunner-Krautgasser, Exekutionsrecht3 (Manz 2011)

Insolvenzrecht:

  • Fink, Insolvenzrecht9 (LexisNexis 2015) oder
  • Dellinger/Oberhammer/Koller, Insolvenzrecht3 (Manz 2014)

Aktuelle Prüfungstermine

Voraussichtliche Prüfungstermine Juni 2017:

26.06.2017 09.00 Uhr

26.06.2017 11.00 Uhr

26.06.2017 14.30 Uhr

27.06.2017 09.00 Uhr

27.06.2017 11.00 Uhr

27.06.2017 14.30 Uhr

28.06.2017 09.00 Uhr

28.06.2017 11.00 Uhr

28.06.2017 14.30 Uhr

 

Prüfungsabmeldungen bitte an doris.kotrba@univie.ac.at.