emer. o. Univ.-Prof. Dr. Daphne-Ariane Simotta

 

030319 SE Seminar zur neuen Brüssel IIb-VO sowie zu den Güterrechtsverordnungen (für Diplomand*innen und Dissertant*innen)


2 Stunde(n), 4 ECTS-Punkte

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Blocklehrveranstaltung

Beschränkte Teilnehmerzahl: max 20 Personen

Seminartermine: 14. bis 16.6.2021, jeweils 9.30 bis 18.00 Uhr

Wenn möglich, wird das Seminar als Präsenz-LV stattfinden.

Es findet keine Vorbesprechung statt, die Themenverteilung erfolgt per E-Mail.

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Gegenstand des Seminars sind einerseits die ab 1.8.2022 geltende Verordnung über die Zuständigkeit und die Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen in Ehesachen und in Verfaren betreffend die elterliche Verantwortung und über internationale Kindesentführungen, ABl L 2019/178,1 und andererseits die Verordnungen zur Durchführung der verstärkten Zusammenarbeit im Bereich der Zuständigkeit, des anzuwendenden Rechts und der Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen in Fragen des ehelichen Güterstandes bzw in Fragen güterrechtlicher Wirkungen eingetragener Partnerschaften (EuEheGüVO: ABl L 2016/183, 1. EuPartGüVO: ABl L 2016/1, 30). Es werden also insbesondere der Problemkreis der Auflösung einer internationalen Ehe bzw eingetragenen Partnerschaft und die zusammenhängenden Fragen der Obsorge- und Kontaktregelung betreffend die gemeinsamen Kinder der Ehegatten bzw eingetragenen Partner und die güterrechtlichen Auseinandersetzungen zwischen den Ehegatten und eingetragenen Partnern thematisiert.

Ziel des Seminars ist es, den Studierenden die wesentlichen Regelungen der genannten Verordnungen und die Probleme, die mit der Auflösung einer internationalen Ehe oder eingetragenen Partnerschaft in Zusammenhang stehen, näher zu bringen. Dieses Ziel soll durch (30-45 minütige) Referate der Studierenden und anschließende Diskussion erreicht werden.

An- und Abmeldung

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über u:space im Zeitraum Mo, 8.2.2021 (00.01 Uhr) bis Mi, 24.3.2021 (23.59 Uhr).

Abmeldungen vom Seminar sind bis Mi, 14.4.2021, 23.59 Uhr, via u:space UND per Mail an petra.peirleitner@univie.ac.at möglich.

Art der Leistungskontrolle, Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderungen für eine positive Beurteilung sind ein (positives, schriftlich ausgearbeitetes) Referat, wobei auch die Präsentation bewertet wird, sowie Beteiligung an der Diskussion. Außerdem ist die Anwesenheit an allen Tagen des Seminars Pflicht!

Es ist zu beachten, dass eine Abmeldung nach dem 14.4.2021 sowie unentschuldigtes Nichterscheinen beim Seminar eine negative Beurteilung zur Folge haben.