Ass.-Prof. Dr. Ulrike Frauenberger-Pfeiler - Modulprüfung aus Zivilverfahrensrecht

 

 

Zur Prüfung

Eine Prüfung dauert durchschnittlich 20 - 30 Minuten und umfasst eine oder zwei Fragen zum Zivilprozessrecht, eine zum Exekutionsrecht und eine weitere zum Außerstreitverfahren oder Insolvenzrecht. Zumindest eine Frage wird in Form eines kleinen Fallbeispieles gestellt. Eine Gesetzesausgabe kann verwendet werden. Die Kandidaten werden in der Gruppe oder einzeln geprüft, Fragen idR nicht weitergegeben.

Stoffabgrenzung: Das Erkenntnisverfahren bildet den Schwerpunkt des Prüfungsstoffes (einschließlich Außerstreitrecht, allgemeiner Teil). Nur in Grundzügen werden das Zuständigkeitsrecht, die besonderen Verfahrensarten, das arbeits- und sozialrechtliche Verfahren sowie der besondere Teil des Außerstreitrechts geprüft.
Im Exekutionsrecht bildet der allgemeine Teil den Schwerpunkt. Nur in Grundzügen werden die Liegenschaftsexekution, die Fahrnisexekution, die Forderungsexekution, der einstweilige Rechtsschutz, die Sicherstellungsexekution und die übrigen Exekutionsarten geprüft.
Das Insolvenzrecht wird in Grundzügen geprüft.

Der Besuch von Lehrveranstaltungen ist zu empfehlen. Das für die Prüfung besonders relevante Verständnis für die Zusammenhänge des Zivilverfahrensrechts kann leichter erreicht werden. Weiters kann die zum Teil fehlende Aktualität der Lernbehelfe einfacher ausgeglichen werden.

Grundkenntnisse des Zivilrechts sind für das Verständnis des Prüfungsstoffes unentbehrlich. 

!!!ACHTUNG!!!
Die GREx wird zum Oktobertermin noch nicht geprüft.
(Für den Novembertermin können sie sich auch anhand der VO Exekutionsrecht neu vorbereiten.)

Diese Vorgaben gelten auch für Nostrifikantinnen und Nostrifikanten.

 

Empfohlene Literatur zur Prüfungsvorbereitung

Streitiges Erkenntnisverfahren:

  • Rechberger/Simotta, Grundriss des österreichischen Zivilprozessrechts9 (Manz 2017)
  • Kodek/Mayr, Zivilprozessrecht4 (facultas 2018)

Außerstreitverfahren:

  • Klicka/Oberhammer/Domej, Außerstreitverfahren5 (Manz 2014) oder
  • Mayr/Fucik, Das neue Verfahren außer Streitsachen4 (WUV 2013)

Europäisches Zivilprozessrecht:

  • Mayr, Europäisches Zivilprozessrecht (WUV 2011)

Exekutionsrecht:

  • Rechberger/Oberhammer, Exekutionsrecht5 (WUV 2009) oder
  • Neumayr/Nunner-Krautgasser, Exekutionsrecht4 (Manz 2018)

Insolvenzrecht:

  • Fink, Insolvenzrecht10 (LexisNexis 2017) oder
  • Dellinger/Oberhammer/Koller, Insolvenzrecht4 (Manz 2018)

Aktuelle Prüfungstermine

Voraussichtliche Prüfungstermine Jänner 2021, Prüfungsmodus PRÄSENZ:

folgen!!!

ACHTUNG: es werden keine Prüfungsverschiebungen vorgenommen!!!! Sonderwünsche bezüglich Prüfungstermin können sie, aufgrund eines berechtigten Interesses, per mail ans SSC bekanntgeben.

Aktuelle Informationen zur Prüfung:
Bitte beachten sie die Regelungen für den Aufenthalt an der Universität. Siehe: https://studieren.univie.ac.at/lernen-pruefen/vor-ort-studieren/#c716125

Zuhörende bei mündlichen Prüfungen sind verpflichtet, zum Zweck der Kontaktpersonennachverfolgung den Vor- und Familiennamen, Matrikelnummer und die Telefonnummer bekanntzugeben. Aufgrund des administrativen Aufwands wählen sie bitte einen Termin aus und melden sich ab ??? bis spätestens ??? mittels email vom U:Account, an: elisabeth.schweiger@univie.ac.at

Prüfungsabmeldungen, ausschließlich mittels u:account, an: elisabeth.schweiger@univie.ac.at.