Univ.-Prof. Dr. Dr.h.c. Paul Oberhammer - Modulprüfung aus Zivilverfahrensrecht

 

Zur Prüfung

Der Prüfungsstoff umfasst die vier Bereiche des Zivilverfahrensrechts (Zivilprozessrecht, Außerstreitverfahren, Exekutionsrecht und Insolvenzrecht) und seine internationalen Bezüge. Bei der Prüfung wird insbesondere auch die wachsende Bedeutung des Europäischen Zivilprozessrechts berücksichtigt. Grundkenntnisse des materiellen Rechts sowie der verfassungs- und konventionsrechtlichen (EMRK) Grundlagen des Zivilverfahrensrechts sind unabdingbar. Besonders wichtig ist das Verständnis der funktionellen Zusammenhänge innerhalb des Verfahrensrechts sowie zwischen Verfahrensrecht und materiellem Recht, Verfassungsrecht und Menschenrechtskonvention. "Wissen" und "Können" sind allerdings keine alternativen, sondern kumulative Voraussetzungen für das Bestehen der Prüfung.

Es wird in Gruppen von idR zwei bis vier KandidatInnen geprüft. Die Prüfung dauert (für jeden Kandidaten bzw jede Kandidatin) ca 20 Minuten und beruht in der Regel auf kleineren Fallbeispielen; die Prüfung beginnt jeweils mit einer Wissensfrage. Zur Prüfung ist eine aktuelle Ausgabe von KODEX Zivilgerichtliches Verfahren (ohne persönliche Notizen) mitzubringen. Diese darf während der Prüfung jederzeit konsultiert werden.

Der Besuch von Lehrveranstaltungen (Hauptvorlesung, Übung, Repetitorium) wird empfohlen.

Hingewiesen wird insbesondere auf folgende Veranstaltungen für speziell bei Prof. Oberhammer antretende Kandidat*innen:

KU Konversatorium (für Kandidat*innen des November- und Jänner-Modulprüfungstermins)

KU Konversatorium  (für Kandidat*innen des Jänner- und März-Modulprüfungstermins)

 

Empfohlene Literatur zur Prüfungsvorbereitung

Streitiges Erkenntnisverfahren:

  • Rechberger/Simotta, Grundriss des österreichischen Zivilprozessrechts9 (2017)

Außerstreitverfahren:

  • Klicka/Oberhammer/Domej, Außerstreitverfahren(2014)

Exekutionsrecht:

  • Rechberger/Oberhammer, Exekutionsrecht5 (2009)

Zur Gesamtreform des Exekutionsrechts (GREx) wird einstweilen noch nicht geprüft.

Insolvenzrecht:

  • Dellinger/Oberhammer/Koller, Insolvenzrecht4 (2018)

Europäisches Zivilverfahrensrecht:

  • Mayr, Europäisches Zivilprozessrecht2 (2020). Die oben angeführten Werke enthalten jeweils auch Ausführungen zum einschlägigen Europarecht. Zur Wiederholung und Vertiefung ist es allerdings ratsam, diese Gesamtdarstellung der Materie zu konsultieren. Zu beachten sind die Änderungen, die sich aus dem Inkraftreten der neuen EuGVVO ergeben.

Aktuelle Prüfungstermine

voraussichtlicher Prüfungstermin November 2021:

27.11.2021, 10.00 Uhr

Der Termin wird online stattfinden.

Prüfungsabmeldungen bitte an petra.peirleitner@univie.ac.at.

Studierende, die beim Prüfungstermin zuhören/zusehen möchten, müssen dies ausschließlich zwischen 15.11. und 18.11.2021, 12.00 Uhr, per Mail an petra.peirleitner@univie.ac.at bekannt geben. Dieser Nachricht ist von Ihnen eine Erklärung beizufügen, dass Sie das Prüfungsgespräch weder aufzeichnen noch von Dritten aufzeichnen lassen, noch Dritten gestatten werden, es aufzuzeichnen. Die Zuhörer*innen werden dann beim Termin auf Moodle eingeschrieben.

Weiters sollen Studierende, die ihrer Prüfung eine Vertrauensperson beiziehen, diese ebenfalls namentlich bis 18.11.2021, 12.00 Uhr, an petra.peirleitner@univie.ac.at bekannt geben. Die Vertrauensperson wiederum hat obige Erklärung, dass sie das Prüfungsgespräch weder aufzeichnen noch von Dritten aufzeichnen lassen, noch Dritten gestatten wird, es aufzuzeichnen, an die genannte Mailadresse zu übermitteln.