In the Mood for Mooting? Der Willem C. Vis Commercial Arbitration Moot Court

v.l.n.r., obere Reihe: Marvin Gangol, Anton Dirlinger, Sifa Asan; untere Reihe: Melani Dumancic, Julia Furtlehner, Christiane Wakonig, Biborka Asztalos, Leonie Liebenwein, Georg Berghold.

Der Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot ist ein internationaler Studierendenwettbewerb, der jährlich in Wien stattfindet und an dem die Universität Wien seit mittlerweile 22 Jahren erfolgreich teilnimmt.

 

 

Erfolg für das Wiener Team in Wien und Hong Kong

Beim XXV. Vis Moot (2017/18) ist das Team der Universität Wien in die Finalrunde der besten 32 Teams eingezogen (Eric E. Bergsten Award Team Oral). Zudem hat das Wiener Team eine Honourable Mention sowohl für den Klägerschriftsatz (Pieter Sanders Award) als auch für den Beklagtenschriftsatz (Werner Melis Award) gewonnen. Von den 357 teilnehmenden Universitäten erhielten jeweils weniger als 10 % diese Auszeichnungen. Das heurige Team, bestehend aus Sifa Asan, Biborka Asztalos, Georg Berghold, Anton Dirlinger, Melani Dumancic, Julia Furtlehner, Marvin Gangol, Leonie Liebenwein und Christiane Wakonig, hat zudem zum zweiten Mal am Vis East Moot in Hong Kong teilgenommen, wo die Universität Wien ebenfalls in die Runde der besten 32 Teams einziehen konnte und Anton Dirlinger überdies mit einer Honourable Mention als Best Oralist (Neil Kaplan Award) ausgezeichnet wurde. 

Zur Vorbereitung auf die beiden Finale hat das Team zudem Pre-Moots in New York, Helsinki und Belgrad besucht. Beim Helsinki Pre-Moot wurde Julia Furtlehner drittbeste Sprecherin des Wettbewerbs. Beim Pre-Moot in Belgrad, an dem etwa 90 Universitäten teilnehmen, konnte sich die Universität Wien unter den sieben besten Teams platzieren.

Marvin Gangol, Christiane Wakonig, Leonie Liebenwein und Biborka Asztalos beim Pre-Moot in Belgrad.

Über den Vis Moot

Der 1992 ins Leben gerufene Willem C Vis International Commercial Arbitration Moot Court („Vis Moot“) ist der größte und renommierteste internationale Studierendenwettbewerb auf dem Gebiet des Schieds- und Wirtschaftsrechts. Jedes Jahr treten knapp 2000 Studierende von rund 360 Universitäten aus über 60 verschiedenen Ländern gegeneinander an. Teams von Studierenden agieren dabei als RechtsvertreterInnen von Parteien eines internationalen Schiedsverfahrens, das einen hypothetischen Streitfall, der dem UN-Kaufrecht unterliegt, zum Gegenstand hat. Jedes Team hat zunächst einen Schriftsatz auf Kläger- und Beklagtenseite zu verfassen, bevor in der Karwoche die mündlichen Verhandlungen in Wien stattfinden. Der gesamte Moot Court findet auf Englisch statt.

Zur Vorbereitung nimmt das Team der Universität Wien an zahlreichen „Pre-Moots“ im Ausland teil (in den vergangenen Jahren etwa in London, Paris, Helsinki, Belgrad, Stockholm und New York).

Auch für den Vis Moot 2018/2019 sucht die Universität Wien wieder engagierte TeilnehmerInnen. Die Bewerbung ist ab Sommer 2018 möglich. Nähere Informationen folgen auf dieser Seite.

Sollten Sie in der Zwischenzeit Fragen haben, besuchen Sie doch unsere Facebook page.

 

In the Mood for Mooting?

The Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot (“Vis Moot”) is one of the most prestigious international moot court competitions for law students in the world. Each year, around 2000 students from over 360 universities participate in the finals in Hong Kong and Vienna. Students act as counsels in an international commercial arbitration involving a dispute arising out of a contract of sale between two countries that are party to the UN Convention on Contracts for the International Sale of Goods (CISG). The Vis Moot consists of two parts: The preparation of two written memoranda in support of the claimant's and subsequently the respondent's position, and the oral hearings in Hong Kong and Vienna, taking place the week before Easter. Teams attend various Pre-Moots around the world (e.g. Helsinki, Paris, London, New York) for practice before the final hearings. In 2017/18, the team of the University of Vienna advanced to the round of the best 32 Teams in Vienna as well as in Hong Kong. In addition, the team was awarded Honourable Mentionn for the Memoranda for Claimant and Respondent. The team was thus placed in the top 10% of 357 participating universities for both their oral and written work. Moreover, Mr. Anton Dirlinger won an Honourable Mention as best individual speaker in Hong Kong (Neil  Kaplan Award).

The University of Vienna is looking for students interested in participating in the Moot Court 2018/19 from spring 2018 onwards. For further information, visit our Facebook page.

Foto: Lukas Lorenz